Downloads: 
 Foto   Biographie   Repertoire  Hörprobe   Homepage

Biografie deutsch
Magdalena Hinterdobler, 1986 in Straubing (Niederbayern) geboren, erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater München sowie der Bayerischen Theaterakademie August Everding.
2002 trat sie als Jungstudentin in die Klasse von Edith Wiens ein und führte dann ihre Studien in der Meisterklasse von KS Andreas Schmidt und der Liedklasse von Helmut Deutsch fort.
Das Konzertrepertoire der jungen Sopranistin reicht von der Barockmusik bis hin zur Moderne. So war Magdalena Hinterdobler als Solistin mit vielen namhaften Dirigenten und Orchestern zu erleben, wie u. a. dem Münchner Kammerorchester, dem Orchestra of the Age of Enlightenment, dem Stuttgarter Bach Kollegium, den Bamberger Symphonikern sowie dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Ulf Schirmer.
Im Liedbereich pflegt Magdalena Hinterdobler eine enge Zusammenarbeit mit dem renommierten Pianisten Gerold Huber. 2013 erschien außerdem eine Einspielung von Wagners frühen Klavierliedern mit Magdalena Hinterdobler bei CPO.
Im Opernfach zählen zu ihren Rollen neben Mozarts Fiordiligi und Pamina auch die Titelpartie in La finta Giardiniera, die sie 2011 mit dem Münchner Kammerorchester im Prinzregententheater sang. Ferner war sie im Frühjahr 2012 in J. A. Hasses Didone Abbandonata mit der Münchner Hofkapelle unter Michael Hofstetter in der Opéra Royal de Versailles zu erleben. Anfang diesen Jahres sag Magdalena Hinterdobler mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer in Richard Wagners Frühwerk Das Liebesverbot die Partie der Dorella, mit der sie u. a. in der Saison 2013/14 an der Oper Leipzig zu ist. In der Spielzeit 2014/15 wird sie am Staatsheater am Gärtnerplatz in München in einer Produktion der Mozart Oper Cosi fan tutte als Fiordiligi zu hören sein.
Ab der Spielzeit 2014/15 wird sie auch Ensemblemitglied der Oper Leipzig sein.

Biografie englisch
Magdalena Hinterdobler was born in 1986 in Straubing, Germany, and studied at the Hochschule für Musik & Theater München as well as the Bayerische Theaterakademie August Everding. In 2002 she began her studies with Edith Wiens, and continued with Kammersänger Andreas Schmidt, and as a member of the Lied course of Helmut Deutsch.
The concert repertory of the young soprano ranges from the Baroque to contemporary. Magdalena has appeared with many well-known conductors and orchestras, including the Orchestra of the Age of Enlightenment, the Münchner Kammerorchester, the Münchner Symphoniker, the Bach Collegium Stuttgart, the Bamberger Symphoniker and the Gewandhausorchester Leipzig. She is also a frequent guest of the Münchner Rundfunkorchester under its principal conductor, Ulf Schirmer.
As a recitalist, she cultivates a close collaboration with the renowned pianist Gerold Huber. In 2013 she released a recording of Wagner's early songs with the label CPO.
Opera roles include Mozart's Fiordiligi and Pamina, as well as Sandrina in La finta Giardiniera, which she performed with the Münchner Kammerorchester in the Prinzregententheater in 2011. She was also heard in J.A. Hasse's Didone Abbandonata with the Münchner Hofkapelle under Michael Hofstetter at the Opéra Royal de Versailles early 2012. In 2013, Magdalena sang the role of Dorella in Wagner's early opera, Das Liebesverbot, under Ulf Schirmer. This season she performs this role, among others, at Oper Leipzig.

Opernrepertoire
Beethoven
Fidelio
Marzelline
Hasse
Didone Abbandonata
Selene
Lorzing
Marie
Zar und Zimmermann
Menotti
Amahl und die nächtlichen Besucher
Mutter
Mozart
La finta Giardiniera
Sandrina
Don Giovanni
Zerlina
Cosi fan tutte
Despina
Le nozze di Figaro
Susanna
Die Zauberflöte
Pamina, Papagena
Nicolai
Lustige Weiber 
Anna Reich
Puccini
Gianni Schicchi
Lauretta*
Rossini
La Cenerentola
Clorinda
Strauß
Die Fledermaus
Adele/Rosalinde
Wiener Blut
Pepi Pleininger
Weber
Der Freischütz
Ännchen

Besucherzähler

Heute 25

Woche 102

Monat 721

Insgesamt 18084